Häufige Fragen

Musste ein Hirsch für das Geweih sterben?

Nein. Das Geweih der Hirsche wird von männlichen Tieren aus Knochensubstanz jährlich neu gebildet und dient als Kopfschmuck zur Paarungszeit und zu Rivalitätskämpfen. Einmal im Jahr werfen die Tiere ihre Geweihe ab und die Abwurfstangen können im Wald gefunden werden. Die Kausnacks werden aus diesen Abwurfstangen hergestellt.

Wie lange hält der Kausnack?

Der Snack ist relativ hart und euer Hund wird eine Weile brauchen eh er das Mark aus dem Geweihstück heraus bekommen hat. Je nachdem wie oft euer Hund auf dem Snack herumkaut kann er mehrere Wochen bis Monate Spaß daran haben.

Woher stammen die Geweihe?

Die Geweihe kommen aus der EU und werden von Jägern und Damhirschzüchtern aufgekauft.

Sind in den Produkten irgendwelche Zusatzstoffe enthalten?

Nein. Unsere Produkte sind biologisch und bestehen zu 100% aus den Geweihknochen. Wir fügen keine künstlichen Farb- oder Konservierungsstoffe, Geschmacksverstärker oder Aromen hinzu.Konservierungsstoffe hinzu.

Aus was bestehen die Geweihe?

Geweihknochen bestehen zu etwa 54% aus Kalk. Dieser ist sehr wichtig für den Knochenbau eures Hundes. Außerdem beinhalten die Geweihe etwa 44% organische Substanzen – in denen reichhaltige Mineralien eingelagert sind.

Dienen die Kausnacks der Zahnpflege des Hundes?

Ja. Solange euer Hund an den Geweihstücken knabbert reinigt er dabei seine Zähne und nimmt außerdem wichtige Mineralien auf.

Sind die Geweihe zu hart für die Zähne des Hundes?

Nein. Die Geweihe bestehen aus Knochenmaterial und schaden den Zähnen der Hunde nicht. Bei Welpen die noch Milchzähne haben solltet ihr allerdings darauf achten, dass sie nicht zu lange auf dem Geweih kauen. Etwas weicher als die Hirschgeweihe sind außerdem unsere Dammhirsch Geweihstücke. Schaut zu diesem Thema auch gern in unseren Blog.

Habt ihr weitere Fragen?

Schreibt uns eine E-Mail an info@woof-online.de